Deutsche Meisterschaft der Elite im Kunstradsport 2018

3. German Masters im Kunstradsport


 

 

Zu den letzten Ausscheidungsfahren  um die WM-Qualifikation traten die Kunstradsportler an diesem Wochenende im Rahmen der 3. German Masters in Märkisch Buchholz an.

 

Das Paar Sabrina Christmann und Jana Cramer hatten den langen Weg nach  Brandenburg    angetreten, um ihre Form unter Beweis zu stellen.

 

Mit 120,52 Punkten konnten sich die Beiden im 2er Frauen erneut steigern und  landeten nur knapp am Treppchen vorbei auf dem 5. Platz. Lediglich  Unsicherheiten bei dem Übergang zum Kehrsteuerrohrsteiger führten zu größeren Abzügen.

 

Diese erneute Leistungssteigerung lässt für die DM in den nächsten Wochen einiges hoffen.

 

 

 

 

 

 

 

Sturmvogel Trio zur richtigen Zeit in Form

 

 

 

Das Sturmvogel Trio  Kira Lansing, Jana Cramer und Sabrina Christmann ging am Samstag beim internationalen Deutschland Cup in Lemgo an den Start.

 

 

 

Im 2er Kunstradsport mussten die Kaderathletinnen  Jana Cramer und Sabrina Christmann als vorletztes Paar starten und zeigten eine hervorragende Kür.

 

Mit ausgefahrenen 113,82 Punkten setzten sie sich an die Spitze der Gruppe.

 

Anschließend fuhr das Paar Kirst-Bärk aus Bonn – Duisdorf nur 2,6 Punkte mehr aus und so waren Jana und Sabrina mit ihrem hervorragenden 2. Platz zufrieden.

 

Da der 2. Platz auch gleichzeitig die Qualifikation für die noch anstehende Deutsche Meisterschaft war, ließ diese die Sportler und ihre Trainerin Sabine Hake die Anstrengungen der überaus strapaziösen Saison schnell vergessen.

 

Tausende von Kilometer zu den Qualifikationsturnieren und Lehrgängen und das fast tägliches Training waren die Vorraussetzungen für die bisherigen Leistungen.

 

Das Gleiche gilt für die in der Elite-Klasse der Frauen startende Kira Lansing.

 

Auf etlichen hochrangigen Meisterschaften zeigte Kira ihr Können auf dem Kunstrad und gehört seit Samstag mit ihrem erreichten 6.Platz wieder zu den Top Ten in Deutschland. Etwas verwundert war allerdings das fachkundige Publikum über die überaus strenge Bewertung der Kommissäre des BDR.

 

Mit einer fast fehlerfreien Kür rechneten alle mit einer persönlichen Bestleistung von Kira.

 

Trotz allem kam bei der Sportlerin und den mitgereisten „Sturmvögeln“ große Freude über den erreichten 6. Platz  und die ausgefahrenen 142,37 Punkten auf.

 

 

 

Nun heißt es für das Trio sich auf die Deutsche Meisterschaft vorzubereiten, um die Saison 2018 mit allen Höhen und Tiefen erfolgreich abzuschließen.

 

 

 


Nachwuchssportler aus NRW gewinnen den Ländervergleichskampf in Gent zwischen Belgien-Holland und NRW überlegen...…………..

 

 

Beim Ländervergleichskampf zwischen Belgien - Holland und NRW im Hallenradsport der Jugend am Sonntag 30.September 2018 in Gent (Belgien) war der Rad Club Sturmvogel Mülheim mit 3 Nachwuchsfahrern vertreten.

 

Nele Enxing, Alexia Kryvenko und Simon Vogel hatten einen großen Anteil an dem Sieg der Ländermannschaft aus Nord - Rhein  - Westfalen.

 

 

 

                                                                                                                                                          

Rund um Kö" in Düsseldorf  mein erster Sieg

David Urbainczyk

Rennradfahrer U15 Rad Club Sturmvogel

 


2. German Masters 2018 im Kunstradsport

 

Am diesem Wochenende nun ging es in die nächste Runde zur German Masters und 6 Ausscheidungsfahren zur WM-Qualifikation im Kunstradsport für Elite-Fahrer in Köln-Rösrath.

Vom R.C. Sturmvogel starteten das Paar Jana Cramer-Sabrina Christmann im 2er Kunstradsport  sowie Kira Lansing im 1er Kunstradsport der Frauen.

Das Paar Jana und Sabrina zeigte eine erhebliche Formsteigerung; ohne Stürze und nur mit kleinen Wacklern präsentierten sie eine gute Leistung.  Mit 119,20 Punkten und Platz 5 behaupteten sie sich in dem erlesenen   Fahrerfeld der weltbesten 2er Kunstradsportlerinnen.

 

Kira Lansing fuhr im 1er Kunstradsport der Frauen die ersten drei Minuten ihrer Kür hervorragend, danach schlichen sich Fehler ein. Mit 130,00 ausgefahrenen Punkte belegte sie in einem großen Starterfeld  Platz 14. 

 

Mit dieser starken Form müssen sich  die Sturmvogel-Fahrerinnen am nächsten Wochenende beim Deutschland-Cup in Lemgo einmal mehr beweisen und sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

 

 

 ===========================================================================================================

 

Erster Platz für den RC Sturmvogel Mülheim

 

beim Staffel-Kurztriathlon der Stadtwerke Ratingen am 09.09.2018

 

Drei Mountainbiker des RC Sturmvogel Mülheim an der Ruhr haben sich einer für sie neuen Herausforderung gestellt.

 

Lion Trommer, Henrik Bode und Jonas Lichtenberger nahmen am 09.09.2018 am Stadtwerke-Ratingen-Triathlon teil und meldeten sich für die Disziplin „Kurz-Triathlon Staffel“.

 

Jeder der Drei absolvierte eine Disziplin: „Henrik Bode“ 1 km Schwimmen, „Jonas Lichtenberger“40km Radfahren, „Lion Trommer“ 10 km Laufen.

 

Mit 2:10:34 Gesamtzeit  erreichte das Team Platz 1 in der Staffelwertung (Männer) und Platz 3 in der Gesamtwertung aller Teams.

 

 

Sportpresse WAZ/NRZ Mülheim August-September - Oktober 2018

Download
Ergebnisse Zeitfahren 2018.doc
Microsoft Word Dokument 23.5 KB

 

Mülheim an der Ruhr – Hermann Kronenberger vom R. C. Sturmvogel Mülheim feierte am 5. Juni seinen 90. Geburtstag.

 

 

Für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz als Vorsitzender des R. C. Sturmvogel, seine Tätigkeit als Fachwart im Kunstradsport des Bezirks Rechter Niederrhein und als Nationaler Kommissär bei vielen NRW und Deutschen Meisterschaften, gratulierte Josef Pooschen – Ehrenmitglied im RSV NRW – und überbrachte die Glückwünsche des Präsidiums. Er wünschte noch weitere schöne Jahre im Kreise der Familie und viel Spaß mit seinen zwei Urenkeln.

 


 Spende kommt Fahrradprojekt für Vorschulkinder zugute
150,- Euro nahm das DERPART Reisebüro Hellwig an der Eppinghofer Straße Mitte Mai beim großen Stadtfest „Mülheim mittendrin" an seinem Glücksrad ein, an dem die großen und kleinen Besucher für einen Euro pro Person drehen und dabei Reisegutscheine und zahlreiche weitere Sachpreise gewinnen konnten. 
Bereits im Vorfeld des Stadtfestes, in das u. a. der „Tag des Sports" integriert war, hatte das Reisebüro beschlossen, die erzielten Einnahmen dem Mülheimer Sportbund (MSB) für das Fahrradprojekt „Kinderleicht – vom Laufrad zum Fahrrad" zu spenden. Dabei handelt es sich um ein Projekt, welches der MSB im Rahmen des Programms „NRW bewegt seine KINDER!“ umsetzt und mit dem das Ziel verfolgt wird, Vorschulkindern noch mehr Sicherheit im Umgang mit dem Fahrrad zu verschaffen.
Christiane Hellwig, Leitung des Reisebüros, überreichte das Geld nun an MSB-Sportwart Klaus Stockamp, Jana Hartwich, Koordinatorin für Kinder- und Jugendsport beim MSB, und Klaus Külschbach, den 1. Vorsitzenden des Rad-Club Sturmvogel. Der Verein fungiert im Rahmen des Fahrradprojekts als bedeutsamer Kooperationspartner des MSB. 
Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)
Ansprechpartnerin Dr. Claudia Pauli T +49 (0) 208 69 866 296 claudia.pauli@cp-presse.de
 
 


 

Stadtradeln 2018

 

 

 

Wir radeln mit………………….

 

 

 

Team RC Sturmvogel

 

 

 

Anmelden unter

 

 

 

 

 

https://www.stadtradeln.de/muelheim-ruhr

 

Bilder und Berichte vom 65. Volksradfahren auf der Seite Volksradfahren  2018


Berichte WAZ/NRZ Sportredaktion / Mülheimer Woche Mai / Juni 2018


 

 

Saisoneröffnung übertraf alle Erwartungen

 

 

 

Pünktlich um 10:00 Uhr schoben sich die Regenwolken davon und die Radsaison wurde beim Rad Club Sturmvogel mit dem traditionellen „Tag der offen Tür“ am 1. Mai eröffnet; hierzu waren auch Nichtmitglieder und Freunde des Rad Club Sturmvogel eingeladen.

 

Um 10.15 Uhr mussten am Treffpunkt Sporthalle Hügelstr. die Verantwortlichen aufgrund des großen Interesses die Teilnehmer in 3 Gruppen auf die 20, 30 und 50 Km Strecke schicken.

 

Allein bei den Kindern und Jugendlichen waren es 25 Teilnehmer. Der jüngste war 5 Jahre alt und hat tapfer die 20 Km Strecke absolviert; der älteste Fahrer war knapp 80 Jahre alt und kam trotz der anfangs widrigen Wetterverhältnisse frisch und munter zum Zielpunkt Hügelstr. zurück.

 

Die Mountainbiker traten kräftig in die Pedalen und waren rund 3 Stunden  unterwegs und kamen ziemlich erschöpft an der Sportanlage an.

 

Allen wurde schnell wieder warm, denn bei heißen Getränken sowie einem reichhaltigen Grillangebot ließen sie die Strapazen schnell wieder vergessen.

 

Den  Hallenradsportlern kam das Wetter zugute, denn eine große Anzahl der Gäste hielt sich in der warmen Sporthalle auf.

 

Die vielen Interessierten, die an diesem Tag zur Sportanlage kamen, waren erstaunt über die akrobatischen Leistungen der Kunstradfahrer. So zeigten doch die Leistungssportler ihr volles Programm und nutzten diese Gelegenheit natürlich zum Training und zur weiteren Feinabstimmung. Die hochgesteckten Ziele bedeuten auch jede Trainingsmöglichkeiten wahrzunehmen. Anschließend nahmen  viele  Kinder an einem Schnupperkurs im Kunstradfahren  teil.

 

Auch das neue Angebot der Zweirad-Minigruppe fand reges Interesse.

 

Sicherlich werden in den nächsten Tagen einige neue Radsportler in den verschiedensten Abteilungen des  Rad Club Sturmvogel hereinschnuppern.

 

Besonders Radwandern mit dem RC Sturmvogel ist für jede Altersgruppe immer mittwochs ein kostenloses und attraktives Angebot:

 

Radwandern für jedermann mit erfahrenen Fahrtenleitern.

 

Abfahrt 18:00 Wasserbahnhof Mülheim an der Ruhr

 


Berichte WAZ/NRZ Sportredaktion April 2018

Download
News 1. Quartal 2018
Unsere News. Jan - April 2018doc.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

medl - Nacht der Sieger 2018

 

Wir, der Rad Club Sturmvogel v. 1898 e.V., gratulieren  Jana Cramer und Sabrina Christmann (Hake) zur Mannschaft des Jahres 2017 Award. 

 

Für die tatkräftige Unterstützung der Kommunity bedankten sich Jana und Sabrina!




Ländervergleichskampf im Kunstradsport

NRW-Belgien in Bonn am 8. Oktober 2017

 

Simon Vogel vom Rad Club Sturmvogel Mülheim gewann in der U13 überlegen mit 70,98 Punkten.

Mit dieser Leistung hatte er einen großen Anteil an den überlegenden Sieg der NRW Mannschaft.

 

 


16. September 2017
116 Kinder legten das „Rollende Kibaz" ab „Radsportfest – Kinderleicht" für Drei- bis Sechsjährige

 

Die Teilnehmerzahlen waren hervorragend, das Wetter spielte mit und die Veranstaltung lief reibungslos ab. Jana Hartwich, Chef-Organisatorin des „Radsportfests – Kinderleicht", das der Mülheimer Sportbund (MSB), der RTC Mülheim und der RC Sturmvogel in Kooperation mit dem Mülheimer SportService (MSS) und der Radsportjugend Nordrhein-Westfalen auf dem Parkplatz an der Südstraße durchführten, zeigte sich nach dem Event entsprechend erfreut: 

 

„Ich bin total zufrieden. Es waren super viele Kinder da und alle waren mit ganz viel Spaß bei der Sache", so die Koordinatorin für Kinder- und Jugendsport beim MSB. Insgesamt 116 Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sechs Jahren nahmen an der Veranstaltung teil –  92 Kita-Kinder und 24 Grundschulkinder.

 

Im Fokus des Radsportfests stand die Erlangung des „Rollenden Kibaz" der Radsportjugend Nordrhein-Westfalen. Um dieses Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) zu erhalten und eine entsprechende Urkunde sowie ein Präsent in Empfang nehmen zu dürfen, mussten die Heranwachsenden zehn Stationen mit ihrem Fahrrad bzw. Laufrad oder Roller absolvieren. So galt es z. B., eine „Buckelpiste" zu bewältigen, durch einen Slalomparcours zu fahren, vom Fahrrad aus einen Ball in einen Eimer zu werfen und mit dem fahrbaren Untersatz unter einem Flatterband „hindurch zu tauchen". Unterstützt wurden die Kinder dabei von Helfern des RTC Mülheim und des RC Sturmvogel sowie von Sporthelfern von der Realschule Stadtmitte und des Gymnasiums Luisenschule.   Die Erwachsenen hatten während der Veranstaltung u. a. die Möglichkeit, sich am Stand der Polizei über das Thema „Sicherheit im Straßenverkehr" zu informieren und sich Tipps zu holen, wie sie ihren Nachwuchs bestmöglich für die Gefahren, die der Straßenverkehr mit sich bringt, sensibilisieren können.

 

Beim Absolvieren der zehn Stationen bestand für die Kinder daher auch Helmpflicht. Wer keinen eigenen Helm – oder auch kein Zweirad – mitbrachte und an dem Event teilnehmen wollte, konnte die betreffende Ausrüstung vor Ort leihen. Das „Radsportfest – Kinderleicht" fand im Rahmen des Projekts „Kinderleicht – vom Laufrad zum Fahrrad" statt, welches der MSB 2015 startete und in diesem Jahr in acht Kitas umgesetzt hat. Das Projekt knüpft an das Programm „NRW bewegt seine KINDER!" des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen an. 

 

Die Abnahme des „Rollenden Kibaz" förderte der Landessportbund NRW unter dem Motto „Kibaz im Bildungsdreieck". Durch das Kinderbewegungsabzeichen kooperieren die Sportvereine als Bildungspartner mit Kitas und Schulen. Sie ermöglichen dabei nicht nur den Heranwachsenden einen „bewegten Übergang" von der Kita in die Grundschule, sondern können sich zugleich als Bildungsakteur im lokalen Umfeld präsentieren und ihr Vereinsprofil schärfen. 

 

Ganz allgemein führt das Kibaz die Drei- bis Sechsjährigen kindgemäß an sportliche Bewegungsabläufe heran und soll die Mädchen und Jungen frühzeitig für Bewegung, Spiel und Sport begeistern.

 

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)


Ferienspaß beim Kunst- und Einrad Kurs 

 

20 Kinder zu Gast beim Rad Club Sturmvogel  

 


175 Jahre Sparkasse Mülheim an der Ruhr

 

Bürgerfest der Sparkasse Mülheim an der Ruhr am 19. August 2017 in der MÜGA

und der RC Sturmvogel war dabei.............

175 Jahre Sparkasse Mülheim an der Ruhr

 

Bürgerfest der Sparkasse Mülheim an der Ruhr am 19. August 2017 in der MÜGA

und der RC Sturmvogel ist dabei.............

 

Ausschnitt aus dem Programmheft

 

Immer ein Rad  am Boden Staunen bei der atemberaubenden Kunstradshow, zittern beim Selbstversuch auf dem Kunst- oder Einrad oder auch nur den Kleinsten beim Kinderlaufradrennen zuschauen – das können die Besucher des Sparkassen Bürgerfestes. Der Rad-Club Sturmvogel  Mülheim hat ein buntes Programm geplant. 
 
Offenheit für Jedermann zeichnet die Sturmvögel aus: Die Teilnahme an geführten Radwandertouren ist für alle Mülheimer  kostenlos. Das Volksradfahren mit der Sparkasse Mülheim am Himmelfahrtstag gehört bundesweit zu den ältesten und größten seiner Art. Außerdem wissen die 170 Mitglieder das familiäre Vereinsleben und die gute Jugendarbeit zu schätzen. Gegründet 1898 ging der Rad-Club Sturmvogel mit der Zeit. Unter dem ersten Vorsitzenden Klaus Külschbach entwickelten sich die Abteilungen Hallenradsport, Radwandern, Mountainbiking, Radtouristik, Rennradfahren, Kinderturnen und Frauengymnastik.  Der Schwerpunkt liegt aber auf dem Leistungssport Kunstradfahren, wo die Sturmvögel regelmäßig vordere Plätze belegen. Informationen unter www.rcsturmvogelmh.de.

 

 

 


 

Herzlichen Glückwunsch

 

 

dem deutschen Vizemeister

 

 

 

im 4er Kunstradsport der Schüler