Landesmeisterschaft der U15 2019

 

2. Platz

 

Urbainczyk in Best Form

 

 

David Urbainczyk, vom Sturmvogel Mülheim, konnte am Sonntag wieder ein großer Erfolg bei der U 15 einfahren.

 

Beim Radrennen in Bad Neuenahr- Ahrweiler mussten die Nachwuchsfahrer auf dem 1,1 km langen Rundkurs 14 Runden absolvieren.

Direkt in der ersten Runde setzen sich vier Fahrer vom Hauptfeld ab. Die vier Fahrer harmonierten von Beginn an sehr gut zusammen und konnten schließlich auch das Hauptfeld überrunden.

So wurde die Entscheidung unter den vier Spitzenfahrer gesucht.

Auf der Zielgeraden kam es dann zu einem Kopf an Kopf Rennen.

So wurde am Ende das Sturmvogel Talent knapp geschlagen auf dem zweiten Platz verwiesen. 

Sieger wurde Kenai Sterenborg aus Neheim – Hüsten im Sauerland.

Der Durchschnitt lag in diesem Rennen bei 40,46 Km/H

 Volker Kluge


 

Urbainczyk schnellster beim NRW Sichtungsrennen

 

David Urbainczyk, vom Sturmvogel Mülheim, wurde beim NRW Sichtungsrennen in Münsterländischen Steinfurt

erster bei der U 15.

Beim Radrennen, mussten die Nachwuchsfahrer auf dem knapp 10 km langen Rundkurs 4 Runden bei kühlen Temperaturen absolvieren.

30 Fahrer waren am Start und es wurde von Beginn an ein hohes Tempo gefahren

Immer im vorderen Drittel des Hauptfeldes war auch David zu finden.

In der letzten Runde konnte sich sechs Fahrer leicht aus dem Hauptfeld absetzen, mit dabei Urbainczyk.

Der 14-Jährige Urbainczyk sprintete dann auf der Zielgerade überragend zu seinem zweiten Sieg in der laufenden Saison.

Zweiter wurde Leon Arenz aus Refrath.

Für Volker Kluge, sportlicher Leiter der Sturmvögel, war dies ein ganz toller Tag. „David hat heute alles richtig gemacht, im Rennen immer vorne aufgehalten, um auch Stürze zu vermeiden. Dann auf der Zielgeraden hat er sich das Zepter nicht mehr aus der Hand nehmen lassen“, so Kluge nach dem Rennen. 

 

 

 

Starkes Radrennen

2. Platz in Aachen für Urbainczyk

 

Am Samstag 30.03.2019 startete der 14-Jähriger David Urbainczyk, vom RC Sturmvogel Mülheim, beim Radrennen in Aachen. Die Fahrer der U 15 Klasse mussten 20 km absolvieren, 

Nach dem ersten Viertel des Rennens konnten sich drei Fahrer entscheidend absetzten und konnten den Vorsprung auf 1:42 min auf das Hauptfeld ausbauen und bis ins Ziel verteidigen. Mit dabei der Mülheimer Nachwuchsfahrer.

In der letzten Runde kam es in der Zielkurve leider zu einem Sturz in der Spitzengruppe. Ein Fahrer aus Wuppertal kam zu Fall. Auch David Urbainczyk vom Sturmvogel musste stark abbremsen. Der Dritte aus der Führungsgruppe konnte hingegen unvermindert seine Fahrt fortsetzen und war so auch nicht mehr einholbar.  

So siegte Arentz aus Refrath vor Urbainczyk und Gal aus den Niederlanden.

„von Beginn an war es ein sehr schnelles Rennen, mein durchschnittspuls lag bei 195“, so Urbainczyk nach dem Rennen.

 

Volker Kluge


 

Urbainczyk schnellster im Dauerregen

David Urbainczyk, vom Sturmvogel Mülheim, wurde am Sonntag 10.03.2019 beim  Herforder Frühjahrspreis erster bei der U 15.

Beim ersten Nationalen Radrennen, in 2019, mussten die Nachwuchsfahrer auf dem 2,8 km langen Rundkurs 8 Runden im strömenden Regen und Temperaturen von 6 Grad absolvieren.

35 Fahrer waren am Start und es wurde von Beginn an ein hohes Tempo gefahren.

Immer im vorderen Drittel des Hauptfeldes war auch David zu finden.

In der letzten Runde konnte sich zwei Fahrer leicht aus dem Hauptfeld absetzen, mit dabei Urbainczyk.

Der 14-Jährige Urbainczyk sprintete dann auf der Zielgerade überragend im ersten Rennen der Saison zum Sieg.

Zweiter wurde Antonio Hoeßer aus Leipzig.

Für Volker Kluge, sportlicher Leiter der Sturmvögel, war dies ein ganz toller Tag. „David hat heute alles richtig gemacht, im Rennen immer vorne aufgehalten, um auch Stürze zu vermeiden. Dann auf der Zielgeraden hat er sich das Zepter nicht mehr aus der Hand nehmen lassen“, so Kluge nach dem Rennen. 

Jahresbericht 2017 Fachwart Volker Kluge


Download
Radrennen Jahresbericht2017- RR Kopie.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

WAZ/NRZ Sport 26.09.2017

WAZ/NRZ Sport in Mülheim 18.09.2017

WAZ/NRZ Sport 3.8.2017


Die Rennsportabteilung des RC Sturmvogel Mülheim präsentiert sich in der Saison 2017 in neuen Trikots.

 

Als neuer Sponsor konnte der Sturmvogel den Fahrrad- und Onlineshop -TheBikeShop- aus Willich gewinnen.

 

Für den Rennfachwart Volker Kluge ist das eine tolle Sache für sein Team, denn dadurch profitiert der Nachwuchs im Radsport.

 

Der jüngste Fahrer im Team ist gerade 12 Jahre alt.

 



 

Am kommenden Wochenende findet der Radklassiker "Rad am Ring" in der Eifel statt.

 

Insgesamt sechs Teilnehmer vom Sturmvogel nehmen an dem Radrennen auf dem Nürburgring teil.

 

Volker Kluge

 

Rennfachwart

 

Sturmvogel Mülheim

 

 

Von links nach rechts

 

Marvin Cetiner, Lion Trommer, Volker Kluge und Marius Morawka

 

 

 




WAZ NRZ Presse 10. Juli 2017


WAZ NRZ Sportpresse 27.06.2017

 

Loin Trommer bester beim Triathlon

 

 

 

Letzten Sonntag hat der 26-Jährige Lion Trommer, vom Sturmvogel Mülheim, beim Triathlon in Düsseldorf als erster das Ziel erreicht.

 

Es mussten Distanzen von 750 m Schwimmen, 20km Radfahren und 5 km Laufen absolviert werden. In 1:10:46 wurden alle drei Disziplinen mit der besten Zeit erreicht.

 

In der Männerwertung waren 79 Teilnehmer.

 

Lion Trommer, eigentlich der Youngster Star, aus der Mountainbike Abteilung des Sturmvogels greift so nach neuen Herausforderungen. 

 



Presse - Berichte

Frühlingserwachen

 

Schnupper Radtraining beim Sturmvogel Mülheim

 

Radfahren liegt im Trend! Ob als aktiv betriebener Leistungssport, als Fitness- und Figur Training, oder einfach als sportlich gesundes Hobby in der freien Natur.

 

Der Sturmvogel Mülheim bietet nun ein Schnuppertraining immer freitags an.

 

Der Treffpunk ist jeweils um 18:00 Uhr, an der Radsportscheune Mendenerstraße 191, in Mülheim.

 

„Die Fahrt geht durch das schöne Ruhrtal und je nach Lust und Laune, oder Richtung Niederrhein. Möglichst über verkehrsarme Straßen und Wege. Der Durchschnitt wird bei ca. 25 km/h liegen. Nach ca. 60 km endet die Tour wieder am Ausgangspunkt. Die Teilnahme ist kostenlos und teilnehmen kann jeder“, so Volker Kluge vom Sturmvogel.

 

Neben den rein trainingstechnischen Inhalten gibt es bei auch jede Menge Hintergrund-Informationen rund um Sport und Training.

 

Für die Teilnahme ist ein funktionstüchtiges Rennrad oder ein Trekkingrad und ein entsprechender Kopfschutz erforderlich.

 

Info unter: www.rc.sturmvogelmh.de